1. Herren gegen FC St. Pauli 3

Samstagabend, Heimspiel in der Lilli-Henoch-Halle und das Gefühl endlich zurück zu sein. Nach Vereinsgründung, einem Jahr Bezirksliga und ungefährdetem Aufstieg endlich zurück in der Landesliga.

Neben der Vorfreude war auch die Anspannung greifbar, weiß man schließlich vor dem ersten Saisonspiel nie ganz genau, wo man als Mannschaft steht. Zwar hatten wir eine gute Vorbereitung hinter uns und konnten unser Team mit einigen Neuzugängen verstärken, jedoch stand nun mit dem FC St. Pauli 3 der erste Härtetest an.

Wir starteten konzentriert, spielstark und mit viel Tempo in die Partie. So konnten wir die ersten zwei Tore per 7-Meter für uns verbuchen und führten nach zehn Minuten bereits mit vier Toren (6:2). in der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem wir uns zunächst nicht weiter absetzen konnten, den Gegner aber auch nicht näher herankommen ließen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit kam die Mannschaft des FC St. Pauli, auch durch zwei Zeitstrafen auf unserer Seite, besser ist Spiel und konnte den Rückstand bis zur Pause so auf zwei Tore verkürzen.

Beim Stand von 13:11 war die Ansage von Marcus für die zweite Halbzeit klar: mit einer beweglichen und aggressiven Abwehr, konsequentem Tempospiel und einer geduldigen und konzentrierten Offensive den Gegner nicht zur Ruhe kommen lassen. Dies sollte uns in der zweiten Spielhälfte mehr und mehr gelingen. Zwar konnten die Männer vom FC St. Pauli noch eine Zeit lang mithalten, in der 48. Minute stand es so 21:18, doch in der Folge wuchs unser Vorsprung an. Nicht einmal Zeitstrafen konnten uns jetzt noch aus der Bahn werfen. Mit dem Schlusspfiff stand ein 27:21 auf der Anzeigetafel.

Unterm Strich bleibt ein nie wirklich gefährdeter Start-Ziel-Sieg, die ersten zwei Punkte, das gute Gefühl zurück in der Landesliga zu sein und die Lust auf mehr. Weiter geht es bereits diese Woche mit einem Auswärtsspiel in Halstenbek gegen die HTS/BW96 Handball.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und freuen uns auch diese Woche über zahlreiche Unterstützung.

Betrag teilen?

Teilnahmebedingungen

Die nachfolgenden Teilnahmebedingungen gelten für die Ball-Versteigerung. Mit der Teilnahme an der Versteigerung erklären sich die Bietenden mit diesen Bedingungen einverstanden.

 

1. Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt an der Versteigerung sind alle Personen und Firmen, ausgenommen sind die Mitglieder des Vorstandes des 1. Handballclub Quickborn e.V.

2. Gegenstand

Versteigert wird ein Ball, welcher vom HVSH gestellt wurde und von den Spielern der Saison 2021/21 signiert wurde.

3. Auktions-Zeitraum

Für den signierten Ball können Sie schriftlich ein Gebot abgeben. Der Auktions-Zeitraum ist vom 15.12.2021 bis 22.12.2021, 20:00 Uhr.

4. Bietverfahren

Gebote können nur schriftlich per Formular unter www.hc-quickborn.de/auktion2021 abgegeben werden.

Bitte geben Sie in der eine Telefonnummer an, unter der wir Sie tagsüber erreichen können.

Wer bis zum Teilnahmeschluss am 22.12.2021 das höchste Gebot abgegeben hat, erhält den Zuschlag. Sollten zeitgleich mehrere Höchstgebote (gleiche Summe) eingegangen sein, entscheidet das Los.

Das Mindestgebot liegt bei 50,- Euro.

Der Höchststand wird zeitnah auf  www.hc-quickborn.de/auktion2021 angezeigt. 

Mit der Abgabe eines Gebots zeigen Sie sich einverstanden, dass wir im Falle eines Zuschlags über Sie in Wort und Bild in der Zeitung und auf der Webseite www.hc-quickborn.de berichten.

5. Zuschlag

Maßgeblich für die Ermittlung des Höchstgebots ist der Eingang Ihrer E-Mail. Der 1. Handballclub Quickborn  e.V. haftet nicht für technische Störungen beim E-Mail-Versand, aufgrund derer die Teilnahme an der Versteigerung nicht und/oder nur unzureichend erfolgen kann.

6. Benachrichtigung

Wer den Zuschlag erhält, wird von den 1. Handballclub Quickborn e.V. per Mail benachrichtigt.

7. Überweisung

Wer den Zuschlag erhalten hat, überweist den gebotenen Betrag innerhalb von zehn Tagen auf das Konto des Vereins 1. Handballclub Quickborn e.V.

Verwendungszweck: Ball-Versteigerung

Hinweis: Im Rahmen der Versteigerung kann keine steuerlich wirksame Spendenquittung ausgestellt werden.

8. Ballübergabe

Wenn das Geld auf dem Konto des 1. Handballclub Quickborn e.V. eingegangen ist, erhält der Höchstbietende den signierten Ball.

9. Rechtsweg

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

10. Datenschutz

Der 1. Handballclub Quickborn e.V. wird Ihre Daten vertraulich behandeln und nur für die Durchführung dieses Gewinnspiels nutzen.

Eine unberechtigte Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Auch werden die Daten nicht für Werbezwecke genutzt.

Nach dem Abschluss des Gewinnspiels werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.  e.V.